Investor Relations

Home / Blog / Infos / Investor Relations

Investors RoadmapInvestors PlanInvestors BlogInvestors ChartaInvestors Kontakt-Formular

2050 fehlen 850 000 Pflegekräfte

“Fast 80 Prozent der Krankenhäuser und Sozialstationen haben bereits zu wenig qualifiziertes Personal, weitere 11 bzw. 18 Prozent gehen von einem künftigen Fachkräftemangel aus.” (Prof. Dr. Dominik H. Enste in einem Artikel beim Institut der deutschen Wirtschaft

Noch dramatischere Zahlen kommen vom statistischen Bundesamtes und anderer Studien Oft wird von einem riesigen Markt in Business-Plänen gesprochen. Der Markt der fehlenden Pflegekräfte ist offiziell bestätigt. Im Moment fehlen nach offiziellen Zahlen 30.000 Pflegekräfte in Deutschland. Die Schweiz und Österreich sind in diese Zahlen noch nicht berücksichtigt. Die Dunkelziffer ist nach Meinung von Experten irgendwo zwischen 40 und 50.000 zu sehen. Eine Studie von PWC (1) spricht von 40.000 bis 2030. Dabei stehen die Zahlen für den Durchschnitt je Bundesland und drastisch unterschiedlich. Andere Studien sprechen sogar von 400.000 fehlenden Kräften für den ganzen deutschsprachigen Raum bis zum Jahr 2030. (2)  Keine andere Stellenausschreibung ist häufiger zu finden.

fk-mangel-nrw-2011_3

Erkenntnisse der Studie “Fachkräftemangel in Gesundheitswesen & Pflegewirtschaft bis 2030”: Die Auswirkungen in Nordrhein-Westfalen im Vergleich zu andern Bundesländern noch dramatischer.

PWC: “Besonders drastisch im bevölkerungsreichsten Bundesland: Im Gesundheitswesen verdreifacht sich die Zahl der fehlenden Fachkräfte bis 2030, und in der Pflegewirtschaft steigert sich der Mangel sogar um den Faktor 15. Knapp 40.000 Kräfte werden dann fehlen, so keine geeigneten Maßnahmen bis dato unternommen werden.”

„Talent Solution Partner“, kurz TSP, ist eine internationale und innovative Integrations- und Transfer-Agentur für die Entwicklung und Vermittlung von Pflegekräften. Der Sitz ist in München/Deutschland sowie Manila/Philippinen.   In unseren Einrichtungen werden ständig Fachkräfte ausgebildet und können sofort eingesetzt oder nach den Vorgaben von klinischen bzw. Pflegeeinrichtungen weiter trainiert werden. Wenn Sie in dieses Zukunftsprojekt investieren möchten, sind Sie herzlich eingeladen.

 

1.  http://www.pwc.de/de/gesundheitswesen-und-pharma/fachkraeftemangel-nrw.jhtml

2. Studien zum Pflegekräftemangel

 

Kürzlich veröffentlichte das Bundesministerium der Gesundheit folgenden erschreckenden Artikel:

“Nach einer Schätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) könnte sich der Personalbedarf in der Pflege (Fach- und Hilfskräfte) bis 2050 – im Extremfall – auf bis zu 1,5 Mio. Vollzeitkräfte mehr als verdoppeln (Ende 2011: 673.000 Vollzeitkräfte). Unter der Annahme, dass der Anteil Pflegebedürftiger in den Altersgruppen im Prognosezeitraum sinkt, schätzt das DIW einen Pflegekräftebedarf bis 2050 von ungefähr 850 000 Personen (also rund 200.000 mehr als heute). Durch verbesserte Attraktivität dieses Berufes und gezielte Zuwanderung könnte der Arbeitskräftemangel nach DIW-Einschätzungen bei sinkenden altersspezifischen Pflegewahrscheinlichkeiten bis auf 15.000 reduziert werden. Das Statistische Bundesamt geht in einer im Jahr 2010 gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) veröffentlichten Projektionsstudie von einem voraussichtlichen ungedeckten Bedarf an ausgebildeten Pflegekräften in Höhe von (je nach Szenario) 135.000 bis 214.000 Pflegevollkräften bis zum Jahr 2025 aus.”

Quelle: http://www.bmg.bund.de/themen/pflege/pflegekraefte/pflegefachkraeftemangel.html

Komplette Studie des IW: IW-Trends_2015-03-04_Kochskämper_Pimpertz

 

Mit dem neuen Pflegegesetz 2017 soll hier Abhilfe geschafft werden, doch alle Experten sind sich einig, der Bedarf kann nie mehr durch heimischen Regelung und Angebot gedeckt werden.

 

Weitere Quellen zum Thema:

Komplette Studie des IW: IW-Trends_2015-03-04_Kochskämper_Pimpertz

http://www.iwkoeln.de/_storage/asset/246533/storage/iwm:image-zoom/file/7984419/04073426.jpg
http://www.iwkoeln.de/infodienste/iwd/archiv/beitrag/pflege-infrastruktur-hoechste-zeit-aktiv-zu-werden-243591

 

Investors RoadmapInvestors PlanInvestors BlogInvestors ChartaInvestors Kontakt-Formular