Versprechen und Werte

Home / TSP / Versprechen und Werte

buttons-escualpAn erster Stelle steht für TSP ein nachhaltiger Umgang mit Menschen. Menschen sind keine Ressourcen, im besten Falle bieten sie uns eine an. Wir wissen, dass wir in einem sensiblen Bereich arbeiten, dem oft ein schlechtes Image nachgesagt wird.

Neben den natürlich wichtigen kaufmännischen Gepflogenheiten als betriebswirtschaftliche Organisation berufen wir uns insbesondere beim Umgang mit Menschen und der Vermittlung auf ethische Grundwerte und Maßstäbe. Unsere Werte sind uns wichtig und wir verzichten bewusst auf Geschäfte, welche diesen Maßstäben entgegenlaufen. Unsere Unternehmensethik hat folgende Grundlagen:

1. Die ethisch moralischen Gepflogenheiten auf der Grundlage einer christlichen Leitkultur. Wir verpflichten uns den praktischen Konsequenzen, die sich aus der christlichen Moral und der Lehre vom Menschen als Geschöpf Gottes und dessen Verantwortung Gott gegenüber, ergeben. Grundlage davon sind die Bekenntnisse der evangelischen Allianz  [1] und wie es in der christlichen Unternehmerverantwortung des Bundes katholischer Unternehmer [2] festgeschrieben wurde. Grundsatz ist wie Herr Deichmann, vom gleichnamigen Unternehmen es ausdrückte: Nicht der Mensch dient der Wirtschaft, die Wirtschaft dient dem Menschen. [3]

2. Sehen wir eine grundsätzliche Verpflichtung gegenüber jeglichem ethischen Anspruch wie es im ersten Artikel des Grundgesetzes bereits festgeschrieben wurde. Deswegen berufen wir uns auch auf den Bundesverband der Ethik mit seiner Ethikcharta [4]

3. Die „Charta der Vielfalt”, wie sie von BP Europe SE, Daimler, Deutsche Bank und Deutsche Telekom nach dem französischen Vorbild „Charte de la diversité“[5] zusammen initiiert wurde. Sie wurde inzwischen von mehr als 1350 weiteren Unternehmen unterzeichnet und der Inhalt[6] ist auf der Webseite des deutschen Ablegers[7] zu erreichen.

3. Die Unterschiedlichkeit (diversity) von Menschen ist nicht Hürde oder Hindernis sondern Chance zur gegenseitigen Bereicherung, deshalb stehen wir auch zu den Prinzipien der “Deutschen Gesellschaft für Diversity”[8], die genau in diesem Feld viel Aufklärungsarbeit und Grundsatzarbeit verrichtet.

Wir sind davon überzeugt, dass die monetären Auswirkungen durch die Einhaltung von hohen ethischen Grundsätzen relevant sind. (Ulrich Hemel 2004)

“TSP” hat durch Gespräche zur Problematik der internationalen Personalvermittlung die Erkenntnis gewonnen, dass ein intensiver Kontakt und Austausch zu den zukünftigen Stelleninhabern zu einer relevanten Kostensenkung für die Einrichtungen führt und Fehlbesetzungen vermieden werden können. Jedoch war der personelle Aufwand für eine direkte Betreuung einzelner Studenten bisher beinahe unmöglich. Durch neue Werkzeuge, webbasierte Netzwerke und Kooperationen mit den entsprechenden ganzheitlich ausgerichteten Einrichtungen, sowie mit den Bildungsmöglichkeiten über Webinare und internetgestütztem E-Learning mit freien Dozenten ist dieser Aufwand möglich.

Der langfristige Kontakt über den Ausbildungszeitraum hinaus kann so zu den Fachkräften aufrecht erhalten werden und auch eine intensive Betreuung bei einer Weitervermittlung gewährleisten.

Zur Erreichung dieser Ziele wird TSP weitere Kooperationen und Bündnisse sowie Mitgliedschaften in entsprechenden Verbänden anstreben.